☰

Abo- & Kartentelefon (040) 725 70 265

Tageskasse Di.-Fr. 14-18 Uhr ∙ Gräpelweg 8 · 21029 Hamburg-Bergedorf

0
IM ABO BIS ZU

35%

SPAREN

  • 10. November 2018

    10. November 2018

Marias Testament

Deutschsprachige Erstaufführung
Von Colm Tóibín
In einer Theaterfassung von Elmar Goerden
Regie und Bühne: Elmar Goerden
Kostüm: Lydia Kirchleitner

Mit Nicole Heesters

Marias Testament ist die Geschichte einer Mutter, die ihren Sohn nicht beschützen konnte und der somit das Schlimmste geschah, was einer Mutter geschehen kann.

Eine Mutter erzählt die Tragödie ihres Lebens. Sie erzählt von der Entfremdung, vom grausamen Tod ihres Sohnes und sie erzählt dies alles auf ganz und gar persönliche Weise, aus der Perspektive ihrer eigenen,individuellen Erfahrung. Von Erlösung hält sie so wenig wie vom Glauben an die Wiederauferstehung. Sie hält nichts von den Lehren ihres Sohnes, auch nichts von der charismatischen Wirkung, die er zu Lebzeiten auf Menschen ausübte.

„Atemloses Schweigen, dann orkanartiger Beifall. Nicole Heesters glänzt in Colm Tóibíns Monolog „Marias Testament“ an den Hamburger Kammerspielen.“
DIE WELT

Schliessen und zurück zur Homepage

Close